<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1463878447051639&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

SHOP BRANDS

Menu

Sie bemerken vielleicht gar nicht, wieviele Schritte Sie an einem Arbeitstag machen. Ob Sie nun Bestellungen hinter der Bar aufnehmen oder Waren im Warenlager sortieren -  Ihre Füße haben viel zu tun. Nach einer langen Schicht könnten Ihre Füße schmerzen, was Ihre Produktion einschränken kann und Sie unglücklich macht. Von Eiskübeln bis zu einfachen Übungen haben wir Vorschläge für Sie bereit, wie Sie Fußschmerzen bei der Arbeit verhindern.

IMG_1368-273501-edited

 

Wohin können Fußschmerzen führen?

 

Wenn Sie eine Tätigkeit ausüben, bei der Sie den ganzen Tag auf den Beinen sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie Problem emit Ihren Füßen, Beinen, dem Rücken und den Knien bekommen.  Stehende Tätigkeiten bedeuten eine große Belastung für Ihren Körper.

 

Wenn Sie die Schmerzen ignorieren und nichts dagegen tun, dann können kleine Probleme wie schmerzende Füße zu schwerwiegenderen Problemen wie z.B. Gelenksprobleme, Arthritis, Sehnenentzündung und hohem Blutdruck führen.

 

 

Wer hat das höchste Risiko?

 

Jeder, der den ganzen Tag auf den Beinen ist, kann Fußschmerzen bekommen – ganz egal, wie alt die Person ist, oder in welcher Branche er oder sie arbeitet. Mitarbeiter, die körperlich arbeiten, belasten ihren Körper besonders stark und müssen daher besonders gut auf sich achten.

 

Mitarbeiter in Gesundheitsberufen, Bauarbeiter, Lagerarbeiter, im Landwirtschaftsbereich, der Lebensmittelproduktion und in der Gastronomie haben ein erhöhtes Risiko, Fußschmerzen zu erleiden, aber jeder, der den ganzen Tag auf den Beinen ist, sollte vorsichtig sein. Fußschmerzen bei der Arbeit können behandelt werden, wenn Sie ein paar wichtige Schritte befolgen.

 

 

Wie Sie Fußschmerzen lindern können

 

Es gibt einige verschiedene Maßnahmen, die Sie treffen können, um Fußschmerzen nach einem langen Arbeitstag zu mindern. Finden Sie heraus, welcher unserer Vorschläge am besten für Sie wirkt.

 

  • Die passenden Schuhe
  • Eis
  • Dehnungsübungen
  • Sitzpausen

 

 

Die passenden Schuhe

 

Wenn Sie den ganzen Tag auf den Beinen sind, ist das richtige Paar Schuhe eine Notwendigkeit. Sie haben vielleicht ein Lieblingspaar, das toll aussieht, das Ihnen aber Fuß- und Rückenschmerzen bereiten kann, wenn es nicht über die richtige Fußgewölbestützung verfügt und nicht bequem ist.

 

Schuhe mit Fußgewölbestütze stärken Ihre Beine und Füße und reduzieren damit Schmerzen und Schwellungen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Schuhe genau passen. Zu kleine Schuhe können die Durchblutung verringern  oder Blasen verursachen. Zu große Schuhe lenken Ihre Aufmerksamkeit ab und stellen ein Stolperrisiko dar.

 

Es ist wichtig, die richtigen Schuhe für Ihren Beruf zu finden. Köche fangen mit einem Paar eleganter Brogues nicht viel an, und Kellner benötigen aufgrund ihrer Arbeitsbedingungen Schuhe, die professionell aussehen und bequem und rutschfest sind

 

Falls Sie spezielle Einlagen von einem Orthopäden verschrieben bekommen haben, um Fußschmerzen zu lindern, benötigen Sie Schuhe mit austauschbaren Innensohlen.

 

Das richtige Paar Arbeitsschuhe bietet Bequemlichkeit, Rutschhemmung und Belüftung, um Ihre Füße kühl zu halten und Blasen und Schmerzen zu verhindern. Falls Sie in Ihrem Arbeitsalltag mit schweren Gegenständen hantieren oder der Gefahr von herabfallenden Gegenständen ausgesetzt sind, können durchtrittsichere Schuhe mit Stahlkappe für Ihre Sicherheit sorgen.

 

 

Eis

 

Mit jedem Schritt belasten wir unsere Füße, daher ist es wichtig, unserem Körper Zeit zur Heilung zu geben. Diesen Heilungsprozess kann man mit Eispackungen unterstützen, da die Kälte unsere Blutgefäße verengt, was Schwellungen und Entzündungen reduziert.

 

Tauchen Sie Ihre Füße nach der Arbeit für bis zu 20 Minuten in einen Kübel Eiswasser ein, um die Heilung zu unterstützen. Falls Sie kein Eis bei der Hand haben sind Beutel mit gefrorenem Gemüse ein guter Ersatz.

 

 

Dehnungsübungen

 

Zum Feierabend sollten Sie versuchen, ein paar einfache Dehnungsübungen einzubauen. Diese helfen mit der Durchblutung Ihrer Füße und können Spannungen in den Muskeln abbauen. Eine gute Übung ist das Wadenheben:

 

Ziehen Sie Ihre Bauchmuskeln ein und stellen Sie sich so aufrecht  wie möglich auf die Kante einer Treppenstufe. Ihre Fußballen sollen auf der Treppenstufe platziert sein, und Ihre Fersen über die Kante der Treppenstufe hinausragen. Stellen Sie sich auf die Zehen und heben Sie die Ferse, und bleiben Sie für ein paar Sekunden in dieser Position. Dann senken Sie Ihre Ferse wieder und wiederholen die Übung zehnmal.

 

Übungen wie diese können die Muskeln in Ihrem Körper zugleich stärken und entspannen. Dies hilft, Schmerzen in den Füßen und Knöcheln zu lindern und Ihre Körperhaltung allgemein zu verbessern. Hier finden Sie ein Video, das Ihnen mit dem Wadenheben helfen kann.

 

 

Sitzpausen

 

Es klingt naheliegend, aber Sitzpausen während der Arbeit können einen großen Unterschied machen. Sich für einen Moment hinzusetzen nimmt den Druck von den Füßen und Knöcheln. Wenn es möglich ist, sollten Sie Ihre Füße auf einem Stuhl oder einer Stufe hochlagern, da dies Schwellungen vermindert.

 

Während der Arbeit sollten Sie versuchen, nicht zu lange still auf einem Fleck zu stehen. Bewegung hilft, die Durchblutung in Ihren Füßen aufrecht zu erhalten und stellt sicher, dass das Gewicht nicht nur auf einen Bereich Ihrer Füße wirkt.

 

 

Finden Sie das perfekte Paar Arbeitsschuhe

 

Es gibt viel zu beachten, wenn Sie das passende Paar Arbeitsschuhe suchen. Wenn Sie ein bisschen mehr Hilfe benötigen, laden Sie sich unseren Leitfaden herunter. Der Leitfaden beinhaltet viele hilfreiche Hinweise  und Tipps, damit Ihre Füße mit dem nächsten Paar Schuhen bei der Arbeit nicht mehr schmerzen. Laden Sie den kostenlosen Kaufleitfaden jetzt herunter.

 

DER ULTIMATIVE LEITFADEN ZUM KAUF RUTSCHHEMMENDER  SCHUHE