<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1463878447051639&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

SHOP BRANDS

Menu

Jeder bekommt gerne mal was umsonst, und Millennials sind keine Ausnahme. Studien zeigen, dass Millennials bereit sind, unglaublich hart für ihre Arbeitgeber zu arbeiten, jedoch suchen sie sich Firmen aus, die Anreize bieten – und zwar nicht nur ein hohes Gehalt.

hotel staff.jpg

 

Millennials verstehen, dass die Gehälter – relativ zu denen der Elterngeneration – zurückgegangen sind, die Arbeitszeit sich jedoch verlängert hat. Sie wollen Spass bei der Arbeit haben und fair behandelt werden. Gesundheitsvorsorge, flexible Arbeitszeit, persönliche Weiterentwicklung –Millennials wollen mehr von ihrem Arbeitgeber als frühere Generationen – und warum auch nicht?

Im Hotelgewerbe ist es oft schwierig, gutes Personal langfristig zu binden. Daher ist es wichtiger denn je, die Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen ernstzunehmen. Hier finden Sie 5 Ideen für ein Mitarbeiterprogramm im Hotelgewerbe, das Ihre Angestellten zufriedenstellt und für höhere Produktivität und ein längeres Arbeitsverhältnis sorgt.

 

1. Karriere- und Persönlichkeitsentwicklung

 

Die meisten Millennials – diese Altersgruppe macht bereits fast ein Drittel der Arbeitnehmer aus, Tendenz steigend – wollen in ihren Jobs Möglichkeiten zur Weiterentwicklung haben, und suchen nach einem klar vorgegebenen Karrierepfad. Kann in Ihrem Hotel der Kofferträger zum Rezeptionisten oder persönlichem Consierge aufsteigen?

 

Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Karriereweg auf, der ab einer bestimmten Dauer des Arbeitsverhältnisses möglich ist. Fragen Sie, wo sich die Mitarbeiter sehen, und helfen Sie ihnen, dorthin zu gelangen. Mit einem Ziel vor Augen weiss jeder genau, was passieren muss, um dorthin zu gelangen – Weiterbildung, neue Aufgaben, etc. Automatisierung rückt immer weiter in den Vordergrund, und wir müssen alle neue Fähigkeiten lernen, um mithalten zu können.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter/innen mit einbeziehen, dann werden sie sich ernst genommen fühlen und produktiver arbeiten.

 

2. Flexible Arbeitszeiten

 

Im Hotelgewerbe sind flexible Arbeitszeiten schwierig umzusetzen – Mitarbeiter/innen müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt ihre Schicht beginnen. Wenn Sie jedoch auf Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hören, gibt es sicher Möglichkeiten, auf deren Bedürfnisse so gut wie möglich einzugehen.

 

Haben Sie unter Ihren Angestellten eine Alleinerzieherin, die ihren Sohn pünklich zur Schule bringen muss? Vielleicht kann sie ja die Nachtschicht übernehmen, oder zu Schulzeiten arbeiten. Verstehen Sie, dass man nicht immer alles unter Kontrolle hat. Bestrafen oder tadeln Sie nicht die Mitarbeiter/innen, die normalerweise hart für Sie arbeiten.

 

Seien Sie menschlich und helfen Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, den Tagesablauf zu meistern. Langfristig profitiert Ihre Firma, denn die Mitarbeiter werden die Firma nicht verlassen wollen, wenn Sie als guter, verständnisvoller und flexibler Arbeitgeber bekannt sind. Solange alle Schichten abgedeckt sind, ist jeder zufrieden. Eventuell können Sie sogar die Arbeitszeiten verkürzen.

 

3. Anerkennung

 

Die Arbeit der Mitarbeiter/innen anzuerkennen hat laut psychologischer Studien einen großen Einfluss auf die Arbeitsleistung. Wenn Mitarbeiter sich geschätzt (geliebt) fühlen, setzt der Körper Oxytocin frei – das “Liebeshormon”. Mitarbeiter mit erhöhten Oxytozinwerten sind laut Studien vertrauenswürdiger und leistungsstärker als ihre Kollegen.

 

Wenn Mitarbeiter für gute Leistungen Anerkennung erhalten, stärkt das deren Vertrauen in die Firma, ihr Engagement, ihre Produktivität und Verbleibedauer in der Firma. Anerkennung kann die Form eines einfachen, privaten “Sie haben heute die Situation mit dem schwierigen Kunden gut gemeistert” annehmen, oder auch ein öffentliches Lob bei einem Meeting.

 

Sie können zum Beispiel monatliche Anerkennungen oder ein “Danke” einführen, oder auch tägliches Lob. Schaffen Sie eine positive Kultur, in der Kollegen sich gegenseitig für gute Leistung loben. Diese Art der positiven Betriebskultur ist ansteckend und schafft eine fröhliche Arbeitsatmosphäre, in der die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gerne zur Arbeit kommen.

 

4. Pensionspläne

 

Aufgrund der ständig steigenden Lebenshaltungskosten sind Pensionspläne ein guter Anreiz im Hotelgewerbe. Der Beitrag muss nicht groß sein, aber es ist gut, ein Pensionsprogramm anbieten zu können – auch wenn Ihre Mitarbeiter/innen noch jung sind.

 

Auch für Teilzeitmitarbeiter/innen ist ein solider Pensionsplan ein großer Anreiz. Mit konkurrenzfähigen Beiträgen werden Ihre Mitarbeiter eine Möglichkeit finden, in den nächsten zwanzig oder dreissig Jahren für Ihre Firma zu arbeiten – und hier kommt auch die Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter/innen ins Spiel.

 

Welche Karriere können Sie diesem Mitarbeiter oder dieser Mitarbeiterin anbieten? Ein Posten im oberen Management? Eine Karriere im Konzern? Haben Sie Ideen parat, um Arbeitnehmer/innen langfristig zu binden – und dazu benötigen Sie auch einen guten Pensionsplan.

 

5. Mentoring

 

Im Sinne der persönlichen Entwicklung befürworten Mitarbeiter/innen oft Mentoring-Programme. Es ist eine gute Idee, einem neuen Mitarbeiter zu Beginn der Hotelkarriere einen Mentor zur Seite zu stellen, der ihm or ihr dabei hilft, sich zurechtzufinden.

 

Wenn dieser Mitarbeiter dann genug Erfahrung gesammelt hat, kann er oder sie selbst einem Neuankömmling unter die Arme greifen – noch ein Ansporn, denn der Mitarbeiter merkt, dass man ihm oder ihr vertraut und ihre Arbeit und Erfahrung zu schätzen weiß.

 

Anreizprogramme zeigen Ihren Arbeitnehmern, dass Sie in sie investieren, und sie werden daher umgekehrt auch in die Arbeit investieren. Anreizprogramme müssen nicht viel Geld kosten, und jede Form der Belohnung hilft Ihrem Personal, sich geschätzt zu fühlen.

 

Langfristig sparen Sie Geld, denn Ihre Mitarbeiter/innen werden länger für Sie arbeiten, und dadurch reduzieren sich die Kosten und der Zeitaufwand für der Personalsuche immens.

 

Unsere Schuhe sind die beste Maßnahme, um Hotelmitarbeiter sicher nach Hause zu bringen. Sehen Sie sich doch mal unsere Gleittest-Resultate an.

 

Unsere Schuhe werden unter härtesten Bedingungen auf Rutschhemmung getestet und entsprechen den höchsten europäischen Normen. Die Testergebnisse vieler unserer beliebtesten Modelle entsprechen dem Doppelten (und manchmal sogar Vierfachen) des ISO Mindestwerts für Rutschhemmung. Gerne teilen wir diese Testergebnisse mit Ihnen – laden Sie sich den kostenlosten Testreport jetzt herunter.

GR_Slip_Test_Results_Guide